Einführungskurs im Bachelorstudiengang Geographie und im Lehramtsstudium Erdkunde an der Philipps Universität Marburg

Allgemeines

Medien und Modelle sind wissenschaftliche Grundelemente der Geographie. Sie bilden die Basis für den Erkenntnisgewinn in der Forschung und dienen als Kommunikationsmittel. Medien und Modelle sind damit in erster Linie kein pädagogisches Element, sondern fester Bestandteil einer fachlichen Auseinandersetzung mit einem Thema.

Lernziele

Am Ende dieses Moduls können Sie

  • eine größere Gruppe von Geomedien überblicksartig erklären und kategorisieren und exemplarisch eigene Geomedien erstellen,
  • ausgewählte Faktoren, Funktionen und Prozesse in realen Räumen auf Basis von Geomedien beschreiben und erklären,
  • Geomedien für die Lösung spezifischer Probleme auswählen und einsetzen,
  • ausgewählte Faktoren, Funktionen und Prozesse in realen Räumen modellieren,
  • die Eignung von Geomedien für die Lösung spezifischer Probleme reflektieren.

Kursmerkmale

Der Kurs ist primär für Studierende unserer Präsenzveranstaltung gedacht, eignet sich in gewissem Maße aber auch zum Selbststudium.

Studierende, die den Kurs im Wintersemester 21/22 besuchen, finden alle notwendigen Informationen im Bereich How-to MeKo auf dieser Webseiten oder im geschlossenen Kursbereich der Ilias-Lernplattform.

Studien- und Prüfungsleistung

In jeder der sechs Kurseinheiten werden mehrere Aufgaben gestellt. Es gibt Übungs- und Prüfungsaufgaben. Die Bearbeitung der Prüfungsaufgaben setzt immer auch die Bearbeitung der Übungsaufgaben voraus. Die Studienleistung gilt als bestanden, wenn die frist- und formgerechte Abgabe der Übungsergebnisse vorliegt. Details zur Abgabe von Aufgaben finden Sie im Bereich How-to MeKo auf dieser Webseiten.

Die Prüfungsaufgaben sind gesammelt bis zum 03.Februar abzugeben.

Die Studienleistung ist in Dreierteams zu erbringen. Die Prüfungsleistung kann, muss aber nicht, individuell erbracht werden.

Zeitaufwand und Ablauf

Jede Kurseinheit ist auf einen Zeitraum von zwei Wochen ausgelegt und besteht aus einem Lern- und einem Übungsteil. Die Übungsphase wird durch ein Tutorien begleitet. Die abgegebenen Aufgaben werden in der jeweils folgenden Kurseinheit in der Webkonferenz nachbereitet.

In einer durchschnittlichen Arbeitswoche sollten Sie 10-12 Stunden für den Kurs aufwenden. Die Aufteilung ist etwa wie folgt:

  • (Digitale) Präsenz: 2 Stunden jede Woche
    • Der Kurs findet jede zweite Woche als 90 minütige Sitzung statt - Anwesenheit oder Nacharbeit ist erforderlich für das Verständnis
    • Optional kann jede zweite Woche an einem 45 minütigen Tutorium teilgenommen werden - hier werden die aktuellen Aufgaben vertieft.
  • Studium außerhalb der Präsenz: 8-10 Stunden pro Woche
    • Wöchentliche Arbeitszeiten
    • Wöchentliche Treffen mit Kommiliton:innen
    • Wöchentliche Bearbeitung von Aufgaben

Kurszeiten

Kurszeiten: Donnerstags (ungerade Wochen), 10:15-11:45 oder 12:15-13:45

Tutorium: Donnerstags (gerade Wochen), 10:00-10:45 11:00-11:45 12:15-13:00 13:15-14:45

Kursleitung